Geh- und Radweg Puchstraße / Sturzgasse

Durch den Bau des Murkraftwerks entstand eine neue Geh- und Radwegverbindung über den Puchsteg. Diese soll im Rahmen der Radoffensive Graz 2030 über die Sturzgasse in Richtung Puchstraße, Lauzilgasse bis zum Zentralfriedhof verlängert werden. Zusätzlich erneuert die Holding Graz den alten Sturzplatz als modernen Ressourcenpark, wodurch die Sturzgasse mit einem Geh- und Radweg inkl. einer Baumreihe neu ausgebaut wird.

Abtrennungsbild mit Personen die auf dem Radweg fahren

Geh- und Radweg Puchstraße / Sturzgasse

Durch den Bau des Murkraftwerks entstand eine neue Geh- und Radwegverbindung über den Puchsteg. Diese soll im Rahmen der Radoffensive Graz 2030 über die Sturzgasse in Richtung Puchstraße, Lauzilgasse bis zum Zentralfriedhof verlängert werden. Zusätzlich erneuert die Holding Graz den alten Sturzplatz als modernen Ressourcenpark, wodurch die Sturzgasse mit einem Geh- und Radweg inkl. einer Baumreihe neu ausgebaut wird.

Die Puchstraße

Über das Projekt

Die Kreuzung Sturzgasse / Puchstraße soll neu gebaut und mit einer Ampelsignalisierung, die Kreuzung Puchstraße / Lauzilgasse mit einer Druckknopfampel für FußgängerInnen und RadfahrerInnen ausgestattet werden. Die Puchstraße wird verbreitert und entlang des Mühlganges soll ein getrennter Geh- und Radweg entstehen. Die Böschung wird durch technische Maßnahmen gesichert, wodurch neuer Platz für den Geh- und Radweg inklusive einer Baureihe geschaffen wird.

Fortschritt
25%

Zeitplan:
Die Umsetzung startet Mitte September 2021 und soll im Frühjahr 2022 in der Puchstraße abgeschlossen sein. 

Weiterer Ausblick in die Zukunft:
Nördlich der Kreuzung der Puchstraße / Lauzilgasse soll künftig der getrennte Geh- und Radweg bis in die Karlauerstraße weitergeführt werden. Diese wichtige Radroute ist ebenso, wie die Weiterführung des Radweges von der Lauzilgasse bis zum Zentralfriedhof Teil der Radnetzstudie vom Land Steiermark und beide Abschnitte befinden sich derzeit noch in der Planungsphase.

Die Sturzgasse

Über das Projekt

Mit dem Neubau des Ressourcenparks wird auch der Ausbau der Sturzgasse erfolgen. Derzeit gibt es keine Radwegverbindung vom Murradweg Richtung Zentralfriedhof. Umgesetzt werden daher ein getrennter Geh- und Radweg auf der Nordseite inkl. begleitender Baumreihe und eine zweite Baumreihe im südlichen Teil der Sturzgasse. Beim neu entstehenden Ressourcenpark sind zudem Aufstellflächen für die ankommenden Autos vorgesehen, um einen Rückstau zu vermeiden.

Fortschritt
25%

Zeitplan:
Umsetzung ab Februar 2022. Fertigstellung im Herbst 2022.

Kostenrahmen:
Der Geh- und Radweg wird im Rahmen der Radoffensive Graz 2030 zwischen dem Land Steiermark und der Stadt Graz geteilt. Dies sind jeweils 1,620 Mio. brutto. Der restliche Straßenausbau wird von der Stadt Graz und der Holding Graz getragen. Gesamtkosten 5,55 Mio. brutto.

Unsere Timeline

Projekte,
die bewegen

In diesen Straßenzügen gehen wir bei den Planungen in die Tiefe und prüfen potenzielle Radwegverbindungen.

Diese Projekte befinden sich derzeit in der Detailplanung und werden demnächst umgesetzt.

Haben Sie Fragen?

Telefonnummer

Schreiben Sie uns

Anschrift

Stadt Graz, Rathaus 8011 Graz

At vero eos et accusamus et iusto odio digni goikussimos ducimus qui to bonfo blanditiis praese. Ntium voluum deleniti atque.

Melbourne, Australia
(Sat - Thursday)
(10am - 05 pm)